Zum Inhalt springenZur Suche springen

Wir sind das Universitätsorchester der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf!

Angefangen mit einer kleinen Schar musikbegeisterter Studenten traf man sich im Dezember 1987 unter der Leitung von Silke Löhr zu einer ersten gemeinsamen Probe. Ein gutes halbes Jahr später, am 7. Juli 1988, trat das Universitätsorchester der Heinrich-Heine-Universität erstmals öffentlich auf dem Campus auf.

Mittlerweile ist unser Orchester zu einem Kulturträger der Stadt geworden. Unsere jährlichen Konzerte in der Düsseldorfer Tonhalle und Auftritte in diversen Kirche in und um Düsseldorf herum haben sich bereits fest etabliert. Regelmäßig erarbeiten wir Werke gemeinsam mit dem UNICHOR. Zahlreiche Konzertreisen führten uns schon in die Welt hinaus. Klingt alles toll? Dann klick Dich doch gerne mal hier in unsere Reise - Doku zur Spanien-Tournee (2016) ¡Viva la Orquesta!.

Weitere Informationen


Interview mit der Solistin Elena Klaas

In den USA ist das Violinkonzert von Samuel Barber viel mehr verbreitet als in Europa. Was ist für dich das Besondere an Samuel Barbers Violinkonzert? Was unterscheidet Barbers Violinkonzert für dich von anderen berühmten Violinkonzerten? Was war dein erster Eindruck von diesem Konzert?

Ich hatte das Violinkonzert von Barber erst nicht wirklich auf dem Schirm, bis ich es vor knapp zwei Jahren live in Dortmund mit dem Geiger Roman Simovic gehört habe. Damals hat es mich dann sehr beeindruckt und ich wusste, dass ich es auch unbedingt mal spielen möchte. Vor allem der 2. Satz hat mich berührt mit seinen schönen, emotionalen Melodien in den Bläserstimmen, die später dann auch in den Streichergruppen und dem Geigensolo aufgegriffen werden. Natürlich beeindrucken auch die Lyrik und die verschiedenen Klangfarben im 1. Satz sowie die Virtuosität des 3. Satzes.

Wie ist es für dich nun als Solistin mit dem Universitätsorchester zu musizieren im Vergleich zu deiner Rolle als Konzertmeisterin?

Tatsächlich habe ich noch nicht viel Erfahrung als Konzertmeisterin, weshalb es für mich schon eine Herausforderung ist, die Gruppe zu führen, Einsätze zu zeigen, etc., aber ich lerne dadurch viel dazu. Als Solistin habe ich mehr Erfahrung, wenn auch die Gelegenheit, mit Orchester zu spielen, selten ist. Daher freue ich mich über diese Chance.

Was macht dir am Musizieren mit dem Universitätsorchester besonders viel Freude?

Ich finde es schön, den Prozess mitzubekommen, wie ein Semester lang bis zu den Konzerten immer mehr Fortschritte gemacht werden. Es ist nicht einfach, neben anderen Verpflichtungen so anspruchsvolle Programme zu spielen, aber die Mitglieder machen es freiwillig und engagiert, weil sie musizieren wollen.

Neue Instrumente fürs Uniorchester!

Mithilfe der großzügigen Unterstützung der Stiftung Studium Universale, die von der Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V. verwaltet wird, konnte das Universitätsorchester drei neue Instrumente anschaffen. Eine Piccoloflöte, ein fünfsaitiger Kontrbass sowie eine kleine Trommel gehören nun zum Instrumentarium des Universitätsorchesters und werden in den nächsten Konzerten im Sommersemester direkt zum Einsatz kommen.

Gründung Netzwerk Universitätsmusik

Mitte Februar diesen Jahres fand die deutschlandweite Konferenz hauptamtlicher Universitätsmusiker in Köln statt, an der AMD Silke Löhr als Vertreterin der Universitätsmusik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf teilgenommen hat.

Im Rahmen dieser Konferenz wurde in einer konstituierenden Sitzung die Gründung des "Netzwerks Universitätsmusik in Deutschland e. V." als gemeinnütziger Verein zur Förderung von Musik an Universitäten vollzogen.

Im Netzwerk Universitätsmusik in Deutschland haben sich Leitende wie beispielsweise Universitätsmusikdirektor*innen und Mitarbeitende der jeweiligen Institutionen zusammengeschlossen, um einen Informations- und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen, die Zusammenarbeit zwischen den Universitäten und Hochschulen zu fördern, Plattformen für interdisziplinäre Projekte zu schaffen, Austausch- und Begegnungsprojekte für die Studierenden zu bieten und gemeinsam das Interesse für musikalische Kultur zu vertreten.

Hier geht es zur offiziellen Pressemeldung!

 


Live-Mitschnitte

HHU-Uniorchester: Konzertvideo vom Tonhallenkonzert 2020 als musikalisches Kultur-Highlight in Coronazeiten

Kultur in Coronazeiten ist schwierig. Doch mit dem jetzt neu veröffentlichten Konzertmitschnitt vom Winterkonzert 2020 in der Düsseldorfer Tonhalle gibt das Universitätsorchester der HHU ein aktuelles, eindrucksvolles "Lebenszeichen" und zeigt: Auch im "Stand-by-Modus" wird Kultur an der Heinrich-Heine-Universität großgeschrieben! Die derzeitige Pausenzeit wird genutzt, um sich für eine kommende Konzertsaison noch besser aufzustellen...

Mehr Konzertmitschnitte findet Ihr in unserer Mediathek

Letzte Meldungen


Neujahrsempfang der Rektorin 2021

Beim verschobenen Neujahrsempfang der Rektorin im August 2021 durfte ein Quartett aus unserem Orchester die Veranstaltung musikalisch begleiten. Die Feierlichkeit fand im Botanischen Garten der Heinrich-Heine-Universität statt. 

Verantwortlichkeit: